Liebe Suttorfer Schützenbrüder, liebe Familien,

zuallererst hoffen wir, dass Ihr bei bester Gesundheit seid.

Wie bereits vor einiger Zeit über die Zeitung und diverse soziale Medien bekannt gegeben, mussten wir auch in diesem Jahr auf das traditionelle Osterfeuer verzichten. Wir hoffen jetzt ganz stark auf das Jahr 2022, aber dann an einem neuen Standort. Sobald die Gespräche abschließend geführt sind, werdet ihr es selbstverständlich erfahren.

Aber wir wollen noch gar nicht so weit in die Zukunft blicken.

Denn eigentlich steht Anfang Juni mit dem Schützenfest unser jährliches Highlight an. Nach der Absage im letzten Jahr hätten wir uns nicht träumen lassen, dass die Pandemie sowohl unser tägliches Leben als auch unser Vereinsleben bis heute so stark beeinflusst und bestimmt. Nach Lichtblicken in den Monaten Januar und Februar steigen die Infektionszahlen seit einigen Wochen wieder rasant an und lassen die Hoffnungen für unser Schützenfest gegen Null sinken. Auch wenn in den nächsten Wochen immer mehr Impfstoff zur Verfügung stehen wird, lässt sich die Entwicklung der Situation momentan überhaupt nicht abschätzen, so dass wir uns schon jetzt schweren Herzens für die Absage unseres Schützenfestes entschieden haben.

Wir werden unsere Entscheidung aber erst über die Presse veröffentlichen, sobald es auch offiziell gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW untersagt wurde. Hintergrund ist, dass wir als Verein auch an Verträge gebunden sind, die wir nicht einfach so brechen können, ohne dass dem Verein unnötige Kosten entstehen. Aber es war uns wichtig, dass ihr schon jetzt über unsere Entscheidung informiert werdet.

Unsere Absage erfreut natürlich keinen Schützenbruder, aber insbesondere unsere diesjährigen Jubilare sind so wie im letzten Jahr die Leittragenden. Seit Jahren fiebern die Jubilare mitsamt den Königinnen auf das Schützenfestwochenende hin, aber höhere Gewalt verhindert die Feierlichkeiten. In diesem Jahr blicken wir voller Stolz und Freude auf folgende Jubilare:

25 Jahre              Günter Höffker und Nadine Hackenfort, geb. Pähler

40 Jahre              Paul und Ulla Flothkötter

50 Jahre              Franz Otte (†) und Maria Borgmeier, geb. Greshake

60 Jahre              Paul Pölking (†) und Emmi Haerkötter, geb. Otte

Wir hätten diese Jubiläen gerne im Rahmen unseres Schützenfestes gefeiert, aber vielleicht ist aufgeschoben ja nicht aufgehoben. Dennoch möchten wir unsere Jubilare in einem angemessenen Rahmen ehren. Sobald es die Infektionslage zulässt, werden wir eine Feierstunde gemeinsam mit dem Vorstand durchführen. Wir stehen dazu in engem Austausch mit den beteiligten Personen.

Auch wenn unser Schützenfest nicht stattfinden kann und sich die laufenden Kosten aktuell natürlich in Grenzen halten, werden wir die Mitgliedsbeiträge, gerade im Hinblick auf unser 375-jähriges Jubiläum im Jahr 2027, im Mai einziehen. Wir hoffen auf euer Verständnis.

Wie es mit der Durchführung einer Generalversammlung aussieht, lässt sich momentan noch nicht abschätzen. Allerdings sind wir guten Mutes eine Versammlung noch in diesem Jahr mit den entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln durchführen zu können, aber nicht am eigentlich vorgesehenen Termin, dem 03.07.2021. Aktuell tendieren wir Richtung Herbst diesen Jahres. Wir halten Euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Wir hätten Euch gerne positivere Nachrichten mitgeteilt, aber leider sind uns da die Hände gebunden.

Gleiches gilt auch für die geplante Maiandacht am 14.05.2021, diese Veranstaltung muss leider wie in 2020 ausfallen.

 

Auch in diesem Jahr möchten wir als Zeichen der Gemeinschaft und Solidarität alle Mitglieder bitten an den Schützenfesttagen unsere Vereinsfahne aufzuhängen.

Wir wünschen Euch und euren Liebsten weiterhin viel Durchhaltevermögen. Macht das Beste aus der Situation, aber vor allem bleibt gesund!!!

Euer Vorstand

Hendrik Große Siestrup                                          Christian Schmitz

PS: Solltet Ihr Fragen, Anregungen oder Ähnliches haben, könnt Ihr Euch gerne persönlich an Hendrik Große Siestrup (0151-12222547) oder Christian Schmitz (0160-7226191) wenden.